Donnerstag, 29. November 2012

DIY Last Minute Adventskranz

Habt Ihr schon einen Adventkranz? Eigentlich wollte ich dieses Jahr einen Kranz aus Beton gießen. Leider ging der erste Versuche so richtig in die Hose. Alle Zutaten für die zweite Runde habe ich zwar hier liegen, leider so gar keine Zeit dafür. Also musste doch wieder der alte Kranz herhalten und eine schnelle Methode ihn doch grau zu gestalten.


Ihr braucht:
-einen Kranzrohling (entweder aus Stroh oder aus Styropor)
-vier Kerzen
-einen Teller als Unterbau
-Strickstoff (dafür könnt Ihr gerne auch einen alten Pulli  oder Schal verwenden)
-Filzstücke
-Schere und Stecknadeln

Und los: Strickstoff in ca. 6cm Streifen schneiden. Filzstücke in kleine Kreise, wahlweise auch in Dreiecke oder Rechtecke, wie ihr wollt, schneiden. Nun wird der Kranzrohling mit dem Stoff umwickelt. Dabei immer wieder den Stoff am Kranz mit den Stecknadeln festpinnen. Zum Schluss die bunten Punkte arrangieren und ebenfalls mit den Pins feststecken.
Kranz auf den Teller legen, Kerzen in die Mitte stellen und auf den 1. Advent warten.
Bitte schön. Ich hoffe Ihr habt Spaß beim nachmachen. Über Fotos Eurer Kränze würde ich mich sehr freuen.

Übrigens: ohne Kerzen sieht der Kranz aufgehängt auf ganz schön toll aus.


Kommentare:

  1. Das ist aber ein sehr schöner Ersatz Beton Adventskranz finde ich!
    So heimelig.
    Wir haben dieses Jahr ein Adventsschwein selbstgekauft.
    Love
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir sehr gut!
    Ist toll geworden.

    LG Imke

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch und Deine Worte.
Bis bald. Ahoy.